Sprungziele
Seiteninhalt

Spende des BMW Club Kindelsberg an das ev. Hospiz Siegerland

Eine Spendensammlung des BMW Club Kindelsberg für das ev. Hospiz Siegerland hat 1750 Euro erbracht. Zweimal im Jahr brechen die 70 Mitglieder auf zu einer Ausfahrt. Bei der bisher letzten Tour wurde ein Teil der Spende gesammelt. „Das Startgeld haben die Teilnehmer gerne aufgestockt, um das ev. Hospiz zu unterstützen“, erzählte Vorstandsmitglied Marc Rübsamen bei der Scheckübergabe.
Die Tour startete in Buschhütten. Weiter ging es über idyllische Landstraßen bis nach Kirchhundem. Mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen müssen die Teilnehmer Aufgaben und Fragen lösen. „Am Ende gibt es einen Pokal“, so Rübsamen. Der BMW-Club Deutschland, bei dem Rübsamen stellv. Vorsitzender ist, hat den Geldbetrag zusätzlich aufgestockt.
Mit einem weiteren großen Betrag haben Elfi Menn und Jennifer Grau, die ebenfalls dem BMW Club Kindelsberg angehören, die Spendensumme erhöht. In fleißiger Handarbeit
nähten und bestickten die Damen Halstücher und verkauften diese unter den Mitgliedern. „Wir hatten großen Spaß dabei und haben uns besonders darüber gefreut, dass jeder unserer Abnehmer mehr Geld gegeben hat, als verlangt wurde“, sagte Elfi Menn.
„Die Entscheidung, an das Hospiz zu spenden, war schnell und einstimmig im Vorstand entschieden“, betonte Vereinsvorsitzender Uli Vetter.
Hospizleiter Burkhard KöIsch freute sich über das Engagement des Autoclubs und nahm den Spendenscheck dankend entgegen. „Wir werden von dem Erlös neue Pumpen für schmerzlindernde Medikamente anschaffen. Die Pumpen sind wie ein kleiner Computer, lassen sich von den Gästen selbst bedienen und ermöglichen ihnen Mobilität.“

Seite zurück Nach oben